blog Stadtrat Stadtratsarbeit

Sozialausschuss 05.02.2019: In Windeseile Geld verteilen

Öffentlicher Teil

Öffentlicher Teil

Wir sind nicht beschlussfähig. Diesmal gibt es aber auch keine Berichtsvorlage, die man vorziehen könnte. Also harren wir der Stadträte, die da kommen sollen. Und kaum ist Nr. 6 da, muss der Dezernent noch was erledigen – das dauert. Also beraten wir schon mal.

1. Tagesordnung

wird einhellig bestätigt.

4. Sonstiges / öffentlich

Am 19.03. wird die Sitzung im Hospiz stattfinden, das gerade eröffnet wurde.

2. Protokollkontrollen vom 13.11. und 11.12.2018

mit 1 Enthaltung angenommen

mit 1 Enthaltung angenommen

3. Antrag des Stadtsportbundes auf Projektförderungen 2019 (F. Baum)

Der Stadtsportbund verwaltet fast alle Sportfördermittel der Stadt. Das heißt, er bekommt den großen Batzen und verteilt dann mit dem Sportvergabeausschuss die Brosamen unter die Vereine. Das Verfahren ist gut eingespielt und völlig unverdächtig. Ich habe doch noch eine Frage. Das Budget ist gegenüber den Vorjahren auffällig gesunken – warum? Man erklärt mir, ein Projektkoordinator sei jetzt im Jugendförderplan angesiedelt statt in der Sportförderung. Damit ist er im Hoheitsbereich des Jugendhilfeausschusses. In der Summe ändere sich nichts.

Das wird dann später einstimmig beschlossen.

Nicht öffentlicher Teil

5. Tagesordnung

auch dieser Teil wird bestätigt

6. Protokollkontrollen vom 13.11. und 11.12.2018

mit 1 Enthaltung angenommen

mit 1 Enthaltung angenommen

(Hier ist eine neue Bürokratie eingezogen. Wir beschließen jetzt jedes Protokoll doppelt.)

7. Antrag auf Projektförderung, Komme e.V. Projekt „Kitchen in the Klex“

Vorlage: 19/2189-BV

Ich würde darüber gern etwas Positives schreiben, bin aber just belehrt worden, dass nicht nur die schützenswerten Inhalte nichtöffentlicher Debatten streng geheim sind, sondern die Debatte an sich und alles, was gesagt wird. Ich beschränke mich also auf die öffentlichen Quellen. Kitchen on the run war ein Projekt, bei dem In- und Ausländer zusammen gekocht haben – in Lobeda und über 7 Wochen im letzten Sommer. Einen Film dazu gibt es auf der Homepage des Projektes (ein Stück weiter unten).

Dass es irgendwie gut gelaufen sein muss, kann man auch ohne nichtöffentliche Informationen mutmaßen, denn sonst würde das Projekt wohl nicht im Klex fortgesetzt. Dass das beabsichtigt ist, kann man wiederum auf dessen Homepage nachlesen:

Der Ausschuss stimmt der Förderung einstimmig zu.

19:12 Uhr ist die Beschlussfähigkeit erreicht! Dezernent Hertzsch ist zurück. Wir stimmen das zuvor Diskutierte im Eiltempo ab und sind 19:15 Uhr fertsch. Feierabend.

Christoph Vietze (SPD) kommt angeradelt, als wir uns auf den Heimweg machen. Er war bis dahin im Finanzausschuss.

0 Kommentare zu “Sozialausschuss 05.02.2019: In Windeseile Geld verteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.