Topthema Wahlen

Piraten in den Wahlkampf – Bitte um Unterstützung

Borys Sobieski

Im September wird ein neuer Bundestag gewählt. Während die großen Parteien sich um die Kanzlerschaft streiten, haben die Kleiinen ein ganz anderes Problem: Um überhaupt antreten zu dürfen, müssen sie Unterstützerunterschriften beibringen. Die Piratenpartei ist mit Patrick Breyer zwar im Europa-Parlament vertreten, aber das hilft uns in diesem Fall nicht.
Hilft eine Unterstützung der Piraten nicht XYZ (hier bitte Lieblingsfeindbild einsetzen)? Weil die Stimme „verschenkt“ ist? Leider gibt es in Deutschland auch noch eine 5%-Hürde für den Einzug in den Bundestag, weil ansonsten angeblich die Nichtregierbarkeit drohe. (Das man das auch mit Hürde hinbekommt, hat die Landtagswahl in Thüringen gezeigt). Das hält viele davon ab, nichtetablierte Parteien zu wählen, auch wenn es inhaltlich perfekt passen würde. Aber wenn trotzdem 5 % der Wähler wie bei der letzten Bundestagswahl „Sonstige“ wählen, ist das auch ein deutliches Signal an die regierenden Parteien. Außerdem gibt uns der Wahlkampf die Möglichkeit, unsere Themen in die Debatte zu bringen. Mehr direkte Bürgerbeteiligung, Datenschutz, Teilhabe für alle – diese Themen sind aus der aktuellen Debatte nicht mehr wegzudenken.
Deshalb bitten wir Sie um Unterstützung. Ermöglichen Sie uns die Teilnahme an der Wahl. Das Formular für Unterstützerunterschriften findet man hier:
https://piraten-thueringen.de/unterstuetzungsunterschriften/
Wohin damit? Entweder drücken Sie das Formular einem Piraten Ihres Vertrauens in die Hand, oder Sie schicken es per Post (ja, leider geht das nicht anders) an Piraten Thüringen
Postfach 80 04 26
99030 Erfurt
Wichtig: Jeder darf nur eine einzige Partei pro Wahl unterstützen. Apropos „pro Wahl“: Sollte sich der Thüringer Landtag im kommenden Monat auflösen, geht die Sammelei für uns von vorn los.
Wir danken allen, die unsere politische Arbeit unterstützen, ganz herzlich.

0 Kommentare zu “Piraten in den Wahlkampf – Bitte um Unterstützung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.